Diversity-TagBund isst bunt (25.04.2017)

Im Februar 2016 hat der VBOB die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Der Verein „Charta der Vielfalt“ organisiert jährlich einen sog. „Diversity-Tag“ - in diesem Jahr am 30. Mai 2017. Alle Unterzeichnerinnen und Unterzeichner, die sich zur Umsetzung der Ziele der „Charta der Vielfalt“ bekannt haben, sind aufgefordert, sich an diesem Tag mit Aktionen zu beteiligen.


Es geht um die Wurst„Es geht um die Wurst“ (05.04.2017)

Unter diesem Motto hatte die Fachgruppe Bundesministerium für Bildung und Forschung Kolleginnen und Kollegen am Dienstsitz Bonn eingeladen, den VBOB und seine Aktiven im BMBF näher kennen zu lernen. Bei bestem Wetter und einem rustikalen Buffet mit verschiedenen Grillwürstchen sowie Kaffee und Kuchen führten die Mitglieder des Fachgruppenvorstandes gemeinsam mit den Mitgliedern der Fachgruppe viele Gespräche mit Interessierten. Das Ergebnis waren viele positive Rückmeldungen: „Ich finde es toll, dass der VBOB so eine Veranstaltung anbietet“, „Ihr lebt Euer Motto (Nähe ist unsere Stärke)“, „Super Idee, wir sollten weiter miteinander im Gespräch bleiben (Nachwuchskreis)“ und viele konkrete Verabredungen zur Fortsetzung der Gespräche.


+++Endspurt+++VBOB-Mitgliederwerbaktion läuft noch bis Ende April+++ (04.04.2017)

Viele unserer Mitglieder haben schon fleißig Werbung für unsere Gewerkschaft gemacht und zahlreiche neue Mitglieder von uns überzeugen können. Aber da geht bestimmt noch mehr! Sprechen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen an und versuchen Sie sie für uns zu gewinnen: Nur gemeinsam sind wir stark - Je größer unsere VBOB-Familie ist, desto größer ist unsere Schlagkraft, mit der wir uns für die Beschäftigten in der Bundesverwaltung einsetzen können.


11. Forum Personalvertretungsrecht:
Novellierung des Bundespersonalvertretungsgesetzes ist „elementarer Fortschritt“
(04.04.2017)

Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt hat erneut die Notwendigkeit einer Modernisierung des Bundespersonalvertretungsgesetzes (BPersVG) unterstrichen. Zugleich begrüßte er die Ankündigung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière, eine Novellierung des Gesetzes anzupacken, als einen „elementaren Fortschritt“. Der dbb habe seit Jahren darauf hingearbeitet, sagte Dauderstädt zum Auftakt des 11. Forums Personalvertretungsrecht am 3. April 2017 in Berlin. Zwar werde das Vorhaben in dieser Legislaturperiode nichts mehr werden, es lasse sich aber vielleicht in der Koalitionsvereinbarung „mit wem auch immer“ verankern.


Bundestag verabschiedet Gesetz für mehr Lohntransparenz
Kein „echtes“ Lohngerechtigkeitsgesetz
(03.04.2017)

Der Bundestag hat dem Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit zugestimmt. Aus Sicht der dbb bundesfrauenvertretung war das Gesetzesvorhaben längst überfällig. Dennoch bleibt das verabschiedete Regelwerk hinter den Erwartungen zurück. „Wir haben uns von der großen Koalition mehr Mut erhofft, ein echtes Lohngerechtigkeitsgesetz umzusetzen, das diesen Namen auch verdient“, machte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung am 31. März 2017 deutlich.


Sachverständigengutachten zum Zweiten Gleichstellungsbericht
Gleichstellungsgesetze werden nachlässig umgesetzt
(30.03.2017)

Die dbb bundesfrauenvertretung hat das Sachverständigengutachten zum Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung begrüßt. „Der Bericht ist nicht nur wegweisender Leitfaden zur Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern, sondern legt die Schwachstelle bei der Gleichstellung im öffentlichen Dienst bloß: Dort gibt es zwar Gleichstellungs- und Frauenfördergesetze, die die Situation für Frauen regeln sollen. Allerdings führen Nachlässigkeiten bei der Umsetzung dieser Gesetze zu indirekter Diskriminierung weiblicher Beschäftigter“, stellte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, am 29. März 2017 heraus.


Demografiestrategie: durchstaaten.de
Neue Nachwuchskampagne für den öffentlichen Dienst
(27.03.2017)

Erstmals haben Bund, Länder und Kommunen ein gemeinsames Werbekonzept zur Fachkräftesicherung im öffentlichen Dienst erarbeitet. Die Kampagne, die für den öffentlichen Dienst als attraktiver Arbeitgeber wirbt, startete zum Demografiegipfel am 16. März 2017 und wurde unter Mitwirkung des dbb beamtenbund und tarifunion im Rahmen des Demografiedialogs der Bundesregierung entwickelt.


dbb zum Spitzengespräch beim Bundesinnenminister – Fragen der Arbeitszeit erörtert (23.03.2017)

Aktuelle Entwicklungen im öffentlichen Dienst waren das Thema eines Spitzengesprächs, zu dem dbb und DGB am 22. März 2017 in Berlin mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière zusammentrafen. Für den dbb waren der Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt und der Fachvorstand Beamtenpolitik Hans-Ulrich Benra beteiligt. Im Mittelpunkt der Unterredung standen Fragen der Wochenarbeitszeit und der Arbeitszeitgestaltung.


Parlamentsdialog zur Beurteilungspraxis im öffentlichen Dienst
Teilzeitkräfte: Verdonnert zu „lebenslänglich zweitrangig“
(23.03.2017)

Wie können das Beurteilungssystem und die Beförderungspraxis im öffentlichen Dienst diskriminierungsfrei gestaltet werden, damit Frauen und Männer gerechte Aufstiegschancen erhalten? Darüber hat die dbb bundesfrauenvertretung am 22. März 2017 bei einem parlamentarischen Frühstück mit Bundestagabgeordneten aller Fraktionen gesprochen.


Dritter Demografiegipfel der Bundesregierung
Demografiestrategie: Öffentlicher Dienst ist tragende Säule
(20.03.2017)

Die bedeutende Rolle des öffentlichen Dienstes bei der Bewältigung der demografischen Herausforderungen für Staat, Wirtschaft, Gesellschaft hat der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende und Fachvorstand für Beamtenpolitik Hans-Ulrich Benra anlässlich des Dritten Demografiegipfels der Bundesregierung betont. „Der öffentliche Dienst ist eine tragende Säule für die Demografiefestigkeit unseres Gemeinwesens“, sagte Benra am 16. März 2017 in Berlin, wo die Experten der insgesamt zehn Arbeitsgruppen, die seit April 2012 kontinuierlich an der Demografiestrategie der Bundesregierung mitwirken, ihre Ergebnisse präsentierten.


Frauenförderung im öffentlichen Dienst
Kritik an schlechterer Beurteilung wegen Familienzeit
(13.03.2017)

„Frauenförderung im öffentlichen Dienst muss auf ein neues Fundament gestellt werden. Die Notwendigkeit dafür und die Komplexität des Themas auch in seinen legislativen Zuständigkeiten hat gerade die jüngste Entwicklung in Nordrhein-Westfalen gezeigt.“ Mit diesem Appell haben dbb und dbb bundesfrauenvertretung die gemeinsame Forderung nach einem diskriminierungsfreien Beurteilungssystem im öffentlichen Dienst erneuert: Der Einsatz von Beschäftigten des öffentlichen Dienstes für ihre Familie darf keine negativen Folgen für die individuelle dienstliche Beurteilung haben.


VBOB zu humanitären Visa: Wir müssen handlungsfähig sein (15.02.2017)

„Die Bundesregierung muss sich auf den Fall einstellen, dass der Gerichtshof der Europäischen Union die EU-Mitgliedstaaten zur Einführung humanitärer Visa verpflichtet “, so der Vorsitzende des Verbandes der Beschäftigten der obersten und oberen Bundesbehörden (VBOB), Hartwig Schmitt-Königsberg. Für den Auswärtigen Dienst würde eine solche EuGH-Entscheidung weitreichende Folgen haben, erklärte der Ge-werkschaftschef am Mittwoch in Berlin. „Wir müssen personell wie materiell vorbereitet sein, um die Handlungsfähigkeit unserer Auslandsvertretungen sicherzustellen.“ Schmitt-Königsberg erwartet eine sehr hohe Zahl von Anträgen auf humanitäre Visa, sollte dieser Weg eröffnet werden.


Strafverschärfung bei Gewalt gegen Einsatzkräfte: Gesetzentwurf greift zu kurz (08.02.2017)

Der dbb beamtenbund und tarifunion begrüßt den am 8. Februar 2017 vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf zum verbesserten strafrechtlichen Schutz von Polizeikräften, Feuerwehrleuten und Rettungsdiensten vor gewalttätigen Angriffen als ersten Schritt in die richtige Richtung. Allerdings bleibt ein Großteil der im öffentlichen Dienst Beschäftigten außen vor, kritisiert der gewerkschaftliche Dachverband für den öffentlichen Dienst und die privatisierten Bereiche.

 

Kommen Sie zu uns - bitte anklicken Mitglieder werben Mitglieder - bitte anklicken Personalratswahlen 2016 - bitte anklicken Service - bitte anklicken Deutscher Diversity Tag
Mehr VBOB online:
Facebook - bitte anklicken Twitter - bitte anklicken
VBOB Magazin - bitte anklicken
dbb vorsorgewerk - bitte anklicken dbb vorteilswelt - bitte anklicken dbb akademie - bitte anklicken dbb verlag - bitte anklicken